Waldbaden – Shinrin-Yoku

Die Wirkung des Waldes wird schon lange in Japan wissenschaftlich erforscht. Dort gibt es zertifizierte Heilwälder, das sind vor allem Nadelwälder. Da es keine festgelegten Übungen gibt, was „man“ beim Waldbaden macht und was nicht, ist meine freie Auslegung: alles was auch sonst gut tut (Atemübungen, meditieren, spazieren gehen, ausruhen, sanfte Bewegungen aus dem Yoga oder Tai Chi, Chi Gong…) wirkt dank eines Synergie Effekts im Wald noch besser. Auch bewusstes schärfen aller 5 Sinne und Achtsamkeitsübungen sind fester Bestandteil bei dem die Natur miteinbezogen wird. Der Wald hilft zu genesen oder gesund zu erhalten, da die Düfte, Klänge, Farben uns beim „Re-set-ten“ unterstützen….

Wodurch wirkt er Wald!?

-Wald schluckt Lärm

– die Farbe Grün wirkt beruhigend

– Baumkronen bewirken durch ihr Blätterdach u. durch Verdunstung: angenehme Kühle, höhere Luftfeuchtigkeit, weniger Wind und die geringere Lichtintensität lindert Beschwerden der Atemwege Kopfschmerzen

– Lernen in der Natur hat kognitive Vorteile die sich positiv auf Konzentration, Selbstdisziplin, Wahrnehmungsfähigkeit, Gedächtnis und Aufmerksamkeit auswirkt

– federnder Boden ist gut bei Gelenk-und Rückenbeschwerden (allerdings nur in Kombination mit richtiger Geh-und Lauftechnik, siehe www. Run-do.de)

– die pflanzlichen Terpene (Kommunikationsduftstoffe) des Waldes schützen vor freien Radikalen, sowie Mikroorganismen die in der Luft schwirren (Mikroben, Pilzsporen und negativ geladene Ionen wirken sich vermehrend auf die Immunzellen aus

– Stresshormone gehen nachweislich zurück, was bei Burnout, Depressionen, ADHS, Panik-und Angststörungen hilfreich ist

– wirkt antientzündlich (allerdings dauerhaft nur in Kombination mit gesünderer Ernährung, siehe unter www.sannatorium.de)

 -verbesserter Schlaf

– Luft wird gefiltert, ist also (fein)staubärmer

– Sport im Wald ist effektiver

 -Stimulation der Sinne durch Natureindrücke hat positiven Einfluss auf innere Unruhe, Aggressionen, Demenz, Konzentrationsproblemen…

Warum biete ich ausgerechnet Waldbadenkurse an!?

Da ich Menschen auf dem Weg zurück zur Natur begleiten möchte um ein Bewusstsein für einen achtsamen, wertschätzenden Umgang mit uns selbst und der Umwelt zu entwickeln.